R wie Rasieren

Plastikmüll im Badezimmer entsteht an vielen Orten. So zum Beispiel mit den Unmengen an Einwegrasierern die nach jedem Gebrauch im Müll landen. Ist das wirklich nötig? Eigentlich nicht, eine einfache Lösung ist der Rasierhobel. Tönt gefährlich? Ja irgendwie schon, auch mich hat dieser Wechsel etwas Mut gebraucht. Aber wieso eigentlich? Theoretisch liegt der Unterschied zum... Weiterlesen →

Advertisements

Maronisuppe

Herbstzeit heisst Maroni-Zeit. In dieser Suppe könnte ich baden, so lecker ist die 🙂 Ihr braucht: 500ml Brühe 500g Maroni (kann man auch Tiefgekühlt kaufen) 250ml Schlagsahne/ vegane Alternative 125ml Weisswein 1 Zwiebel 1 Knoblauchzehe Öl zum Anbraten Salz, Pfeffer Muskat   Die Zubereitung geht ganz einfach: Falls eure Maroni nicht schon geschält sind, müsst... Weiterlesen →

S wie Secondhand

Ich bin eine Frau, ich mag es zu shoppen. Stimmt, so halb zumindest. Ich war noch nie die "Klischee-Frau", die jede Woche shoppen geht. Deshalb fiel es mir wohl auch nicht so schwer weniger zu konsumieren. Aber manchmal überkommts einem ja halt trotzdem, nicht wahr? Mein Tipp für solche Momente: geht in Secondhand-Läden. Die haben... Weiterlesen →

T wie Tee

Langsam aber sicher wird es wieder kälter. Naja, zumindest solltes es so sein. Aber das ist ein anderes Thema. Für mich jedenfalls beginnt die Teesaison wieder. Wobei die ja gar nie richtig aufhört. Aber an kalten Tagen hat die Tasse Tee halt schon etwas mehr Charme. Ich liebe Tee, alle möglichen Sorten. Am liebsten aber... Weiterlesen →

U wie unverpackt

Achtet euch mal wie viele Lebensmittel ihr normalerweise einkauft, die ohne Verpackung auskommen. Na, wie viele sind es, 2, 3? Wenn ich in den Supermarkt gehe ist praktisch alles mindestens einmal verpackt. Natürlich macht es bei vielen Dingen Sinn, denn die wenigsten haben wohl konstant eine Dose oder ähnliches dabei. Ausser natürlich man geht in... Weiterlesen →

Zwetschgen-Marmelade

  Marmelade selbst machen ist denkbar einfach und eine wunderbare Methode um leckere Früchte länger haltbar zu machen. Viele Früchte eignen sich um Marmelade herzustellen. Hier zeige ich euch mein Rezept für Zwetschgenmarmelade. Dazu braucht ihr folgendes: 1kg Zwetschgen 350g Zucker 25 Gelierzucker   Zuerst werden die Früchte gewaschen und entsteint. Danach kommen sie mit... Weiterlesen →

V wie vegetarisch oder vegan

Für mich der wohl einfachste Umwelttipp, esst weniger Fleisch. Und wenn wir schon dabei sind auch andere tierische Produkte. Wobei ich zugeben muss, dass ich mit dem zweiten Teil so meine liebe Mühe habe. Aber hei, auch ein kleiner Verzicht ist ein Schritt in die richtige Richtung. Ihr müsst ja nicht gleich Vollzeitvegetarier werden. Oft... Weiterlesen →

W wie Wasser

Wasser ist unser Lebenselixier. Was haben wir doch für ein Glück, dass es bei uns wie selbstverständlich aus dem Hahn kommt. Was für viele Menschen dieser Erde unvorstellbar klingt ist bei uns Wirklichkeit. Trotzdem werden auch bei uns PET-Flaschen voll Wasser nach Hause getragen. Eigentlich unverständlich. In der Schweiz und in vielen anderen europäischen Ländern... Weiterlesen →

Z wie Zeit

Wieso ich hier über Zeit spreche Umweltbewusstsein braucht Zeit Nachhaltigkeit ist aufwendig Umweltschutz zu 100% oder gar nicht Ich alleine mache keinen Unterschied Falsch, falsch, falsch und nochmals falsch Umweltbewusstsein lässt sich wunderbar in den Alltag integrieren Oft kann man ohne grossen Aufwand eine nachhaltige Alternative wählen Die Umwelt dankt auch für kleine Schritte zu... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Los geht's